Kategorien
Allgemeines

Ist das der Anfang vom Ende?

Heute geht es los mit den Untersuchungen

Ich habe recht gut geschlafen. Nicht sehr gut und nicht so gut wie zu Hause. Mir schmerzt etwas der Rücken. Normalerweise laufe ich zu Hause erst mal los. Damit erledigt sich das mit den Schmerzen dann ganz schnell, weil alles durchblutet wird. Hier bin ich erst mal in Warteposition bis die Ärztin rein kommt

Als ich im Bad war und zurück ins Zimmer kam, war mein Bett schon gemacht und es war aufgeräumt. Etwas später kam die Schwester, hat den Blutdruck gemessen und den Puls. Dann sagt sie

„…bei jedem normalen Menschen mit diesem Puls müsste ich mir jetzt Sorgen machen, aber sie sind ja nicht normal…“

Dankeschön

Ich fragte sie, ob ich noch Zeit hätte um ein paar Kilometer „spazieren zu gehen“, bevor die Ärztin kommt. Nein

Jetzt warte ich auf die Ärztin und frühstücke erst mal

(null)

Während ich da so frühstücke kommt die Ärztin zu Tür rein. Ein bekanntes Gesicht. Ich kenne sie sonst vom laufen. Sie fährt meist mit dem Fahrrad zur Arbeit und dann sehen wir uns ab und zu

Es wird kurz besprochen, was noch gemacht werden soll. Eine Herz und Halsschlagadern Ultraschalluntersuchung und ein vierundzwanzig Stunden EKG und Blutdruck messen. Dann fragte ich wann es weitergeht und mir wurde gesagt „um 9:30 Uhr geht es los“. Jetzt war es 7:30 Uhr, also brach ich das Frühstück ab und zog mir die Laufsachen an um ein paar Runden um den Block zu drehen. Nur vier mal die Königstraße und Rot-Kreuzstraße, dass ich auf zwei Kilometer komme

(null)

Es war sehr befreiend

Dann ging ich wieder auf mein Zimmer, zog mir gerade die leicht angefeuchteten Sachen aus und dann kam die Schwester rein und sagte mir „stop! sie müssen jetzt sofort zur Untersuchung. Nicht mehr duschen, ziehen sie sich nur etwas trockenes an und kommen sie mit“

YES MA’AM SIR!

Im selben Moment kam noch eine andere Ärztin herein und nahm mir erneut Blut ab

Dann ging ich runter zur Untersuchung

Herz und Halsschlagadern funktionieren super

Ich ging wieder rauf auf mein Zimmer und bekam Besuch von Masood

Jetzt ging es Schlag auf Schlag. Immer wieder runter zu irgend einer Untersuchung und wieder rauf und wieder runter und wieder rauf und wieder runter

Bei der letzten Untersuchung, der Bauchsonographie wurde auch nichts festgestellt. Jedoch kam ein Arzt rein und war besorgt wegen meiner Leberwerte. Meine Leberwerte waren noch nie gut, aber jetzt sollen sie in kurzer Zeit rapide angestiegen sein. Und jetzt testen sie auf Hepatitis (Leberentzündung). Es gibt sehr viele Formen der Hepatitis

Und es gibt Angst

Da ist sie wieder

Dieses… „alles in Ordnung, aber“ hat wieder ihren Startknopf gedrückt

Ich ging wieder hinauf auf mein Zimmer und das Mittagessen wurde gebracht. Der Appetit ist mir vergangen, aber ich esse dennoch. Das Essen war bestimmt sehr gut, aber ich Schmecke es nicht, weil mein Kopf das nicht zulässt

Alles Scheiße jetzt

Etwas später kam Anja und bevor wir so richtig ins Gespräch kamen, stand schon wieder ein Pfleger in der Tür und holte mich zum Lungenfunktionstest nach unten

Das war auch ruckzuck erledigt und wir sind wieder oben, als Bulbul zur Tür rein kam

(null)

Dann gab es wieder eine Visite

Eine mit nicht so einer tollen Nachricht

Ich legte mich erst mal auf mein Bett

Die Leberwerte sind akut nach oben gegangen und es wird eine Hepatitis vermutet. Daher auch die rapiden Leistungseinbußen der letzten Tage. Da die Leber ein lebenswichtiges Organ ist, gibt es da nicht viel zu diskutieren. Und es gibt nur wenige Möglichkeiten der Therapie. Die wichtigste davon ist „absolute Ruhe“. Ja nee is klar

Hallo. Leber an Großhirn. Leber an Großhirn. Dein Leben ist in Gefahr!

Großhirn an Leber, Großhirn an Leber. Wir warten die morgigen Blutergebnisse ab.

snapseed-2.jpg

Den Ärzten ist bewusst, dass es für jemanden wie mich eine schwere Entscheidung ist. Es ist ihnen bewusst, dass mein Körper sich an dieses Laufen gewöhnt hat. Es ist Ihnen bewusst, dass es mir fehlen wird

Und wisst ihr, wem das auch alles total bewusst ist?

Mir

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump