Kategorien
Allgemeines

Löckchen (Herr M.) und Moneyman

Ausreichend Regen am Mittwochmorgen

Ich lief mich auf den ersten drei Kilometern bis zum Treffpunkt mit Masood und Bulbul schon schön nass und warm, so dass ich nicht lange auf die Zwei warten wollte. Zum Glück waren sie auch ruckizucki fertig zum Morgenlauf

Wir liefen bis zur Lenneper Trecknase an der B51 entlang und in Bergisch-Born trafen wir auf Löckchen (Herrn M.), meine regelmäßigen Leser kennen ihn noch als den nicht grüßen wollenden sturen Läufer mit Hund

Wir drei kamen nebeneinander und somit wurde es eng für Herrn M. Zudem grüßten wir mit einem freundlichen und gegen den Autoverkehr sehr lauten „Guuuuten Moooorgen“

Herr M. konnte heute nicht anders, als uns auch zu grüßen. Wahrscheinlich hat er mich nicht erkannt. Nun denn

Einige Kilometer weiter, wir liefen nun auf Grund des schmaleren Trotuars (Rumänische Sprache) zwei-eins, schrie plötzlich Masood von hinten ganz laut und fuchtelte wie wild mit den Armen

Bulbul und ich wussten gar nicht was los war, aber Masood schrie weiter – wir sollten mal zurück kommen

Das ist ja unglaublich. Da laufe ich mit Flüchtlingen aus Pakistan und Bangladesch in der Dunkelheit durch den strömenden Bergischen Regen und da finden wir auch noch Geld auf der Straße

IMG_2682

Tja da hat sich aber einer gefreut kann ich euch sagen

Es gibt ja Superman, Batman und Mr. Gemüse (Bulbul), aber ab sofort gibt es auch noch Moneyman (Masood)

Vierzehn von meinen gesamt vierundzwanzig Kilometern waren die Herren heute meine Begleiter

Danke dafür

Gymnastik, Obst, Joghurt und Körner

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump