Kategorien
Allgemeines

Gestöckel und Gelaufe

Anja ist schon 5 Minuten vor mir mit den Sticks auf Ihre Strecke nach Hilgen gestartet. Es war ganz leichter Nieselregen und eine unheimliche Luftfeuchtigkeit. Anja war mit Power-Nordic-Walking 1:23h unterwegs. Ihr „Sturzknie“ schmerzte beim Sport kein Bisschen aber in Ruheposition merkt sie es schon. Heute zeigte sich auch der Bluterguss unter der Wunde.

Ich war Joggen über die Brückenstrecke es war richtig schwer. An den Steigungen dachte ich immer wieder „wofür mache ich das eigentlich„, geschwitzt habe ich wie in der Sauna und der Nieselregen kühlte auch nicht so recht :-(

Unterwegs gab es wie auch im letzten Jahr um diese Zeit mal wieder diesen unheimlich starken Duft von dem Rosa wuchernden Unkraut was jetzt überall an Bächen mannshoch wuchert. Der Name dieses Gewächses ist mit bisher immer noch unbekannt :ueberleg1:

Unkraut

…auch die Urtica wuchern bei der Feuchtigkeit immer mehr über die Singeltrails des Bergischen-Landes. Das belebt die Beine ;-)

Brennnesseln

Hey aber ich hab das Ding zu Ende gelaufen und hinterher war´s ja auch mal wieder OK.

Ergebnis:

  • 12km Trail über die Brückenstrecke in 1:21h
  • Daten und Karte mit KLICK

    Nun stellt sich jedoch die Frage was wir mit diesem verregneten Rest des Tages so anfangen :denk:

    Hundeschule fällt wegen Matsch auf dem Übungsgelände aus, Büroarbeit müsste auch mal wieder gemacht werden und Anja braucht noch was von ALDI und DM.

    Ach irgendwas wird uns schon einfallen, nach dem Frühstück gehe ich erst mal rauf ins Büro und Anja macht sich auf den Weg zum Einkaufen.