Kategorien
Allgemeines

Sie sowieso und er meinte auch es ist bei mir nicht normal

Als heute (Sonntag) der Wecker wie jeden Tag um 5:30 klingelte hörte ich es draußen wieder regnen.

Aber besser als Schnee – aber besser als Schnee – aber besser als Schnee – aber besser als Schnee – aber besser als Schnee – aber besser als Schnee – aber besser als Schnee – aber besser als Schnee – aber besser als Schnee usw…

So und nach dem wir das wieder mal mit uns geklärt haben ist Anja mit ihren Hanteln zum Walken raus in die Dunkelheit verschwunden.

Ich wartete noch auf Steffen mit dem ich heute auf unsere Sonntags-22Kilometer-Joggingrunde aufbrechen wollte.

Pünktlich um 6:15 sind wir dann auch gestartet und es war eine ruhige Runde bei zwischenzeitlich leichtem Schneeregen. Wir haben es mal nicht übertrieben und langsam angehen lassen.

Unterwegs war teilweise so viel Wasser und Matsch auf dem Weg, das ein Umlaufen einfach nicht möglich war. Aber wer will schon trockene Füße – nur Weicheier :cool_bubble:

An den Steigungen spürte ich wie immer, das mir rauf besser liegt als
runter. Anja hat es schon immer gesagt und Steffen bestätigte mir diese Tatsache heute auch. Bei mir ist da was nicht normal.

Ob das daran liegt, dass meine Füße falsch herum eingehängt sind? :ueberleg1:
Steffen meinte „nein“ aber (siehe Foto oben links)

Wir haben das Ding gelaufen und gemacht ist gemacht.

Anja war 10 km Walken Streckendaten

Steffen und ich waren 22 km joggen Streckendaten

Zu Hause wieder Gymnastik, ein gutes Pfund Situps, den Eiweißdrink und etwas über eine Stunde mit Anja und Paul durch den Wald spaziert.

Zu Mittag waren wir wieder zu Hause und dann gab es eine große Portion Müsli und jetzt Sofa…

Was uns antreibt Tag für Tag unserem Bewegungsdrang zu folgen? Keine Ahnung. Vielleicht sind wir nur verrückt genug.

Ps. An Steffen: Nicht alle Tage sind gleich. Manche sind gleicher ;-)

Danke für´s Lesen!