Kategorien
Allgemeines Behauptung Einkaufstip

Ich bin sauer

Der Carsten hatte mich in den letzten Tagen mal wieder auf etwas aufmerksam gemacht und zwar erzählte er mir davon, dass er Probleme mit der Übersäuerung seines Körpers habe. Krämpfe in den Muskeln, Schlappheit, Kraftlosigkeit beim Joggen. Aha…

Dafür gäbe es jetzt zwar bei ihm keine plausible Erklärung, weil er sich nach seinen Angaben ausgewogen ernährt, aber er habe eine ganz einfache Lösung für das Problem gefunden.

Er erzählte mir nun, dass er sich im Drogerie-Markt eine Dose Bullrich´s-Vital gekauft hätte (um die 5€). Darin enthalten seien Teststreifen um am Urin den Säuregehalt des Körpers in etwa bestimmen zu können.

Auf den Säuregehalt des Organismus haben wir ehrlich gesagt noch nie geachtet, aber es ist wie bei allem im Leben, es sollte auch hier ein ausgewogenes Verhältnis geben zwischen Säuren und Basen. Also sollte der Körper nicht zu sauer sein und auch nicht zu basisch. Hier stehen zudem noch einige Ernährungs-Tipps um diesem Problem entgegen zu wirken. Doch wenn das alleine nicht hilft, dann muss eine Ernährungsergänzung her.

Das hat Carsten dann gemacht und er meint, dass es ihm zum Beispiel auch beim Abnehmen hilft. So zusätzlich zu Ernährung und Sport.

Anja und ich haben uns dann auch mal so eine Dose Bullrich´s-Vital gekauft und den Urin-Test gemacht. Anja ist im Normal-Bereich (Neutral) und ich bin total sauer :(

Na ja nicht total sauer, aber eben saurer als Neutral und demnach darf ich mal wieder was Neues ausprobieren ;-)

Oh ich werde mal den Magerquarkanteil reduzieren müssen :roll:

Ich bringe jetzt meinen Körper vom SAUER ins NORMAL – Ja das mach ich mal…

Danke fürs Lesen!

Kategorien
Allgemeines

Frühschoppen mit den Jungs

Ich erinnere mich immer noch gut an meine Kindheit, als ich an grauen verregneten Sonntagen mit meinem Vater nach Remscheid zum Frühschoppen gefahren bin. Da war auf Reinshagen so eine Kneipe in der mein Vater früher mit seiner Combo Musik machte. Zu der Truppe gehörte Fips, Toni, Schickus und Horst, mein Vater, den die Anderen immer Dicken nannten.

Das waren noch Zeiten…

Am heutigen grauen Sonntagmorgen war Anja mit Stefanie zum Walken verabredet und ich mit den Jungs (Steffen, Andreas und Carsten) zum Joggen. Also irgendwie auch eine Art Frühschoppen…

Anja ist dann mit Stefanie auf der Bahntrasse die 8 km gewalkt und hat dann Stefanie bis zu ihr nach Hause begleitet. Danach hat sie noch 3 km dran gehängt ;-)

Die Jungs und ich sind runter zur Eschbach-Talsperre gelaufen. Als dann die Abzweigung für den 22er kam fragte ich in die Runde ob noch alle OK seien und ja – sie waren noch alle OK. So sind wir dann auf die 26er Route…

Ach wisst ihr – so Sachen machen irgendwie doch allen Spaß (manchmal erst hinterher). Auch wenn mich schon mal einer der Jungs während den Läufen verfluchen möchte. Es ist anstrengend und fordert einiges, aber nachher sind doch alle gut drauf und freuen sich es doch gemacht zu haben.

Der Carsten hat so Distanzen in solchem Gelände noch nie gelaufen und machte den Vorschlag seinen Lauf nach guten 21 km zu beenden. Sei´s drum… Beim nächsten Mal wird´s noch besser Carsten, weil es immer besser wird :!:

Wir waren also heute in der Früh alle mal beim Frühschoppen :daumenrauf:

Anja war 11,03 km Walken Streckendaten

Die Jungs und ich waren 26,69 km Joggen Streckendaten

Gymnastik, Situps, und dann ist Anja alleine mit Paul in den Wald spaziert während ich mal ganz in Ruhe zwischen den Wasserstrahlen der Dusche hin und her gesprungen bin.

Erst als Anja mit Paul zurück kam gab es dann den Eiweißdrink mit Banane und jetzt wartet das Sofa auf mich.

Also mal ganz ehrlich… Nach so einem Frühschoppen tut ein Wenig Sofa auch ganz gut.

Danke fürs Lesen!