Kategorien
Allgemeines

Wie Capitain Kirk durchs Weltall

Smile

Sport am Morgen

Wetterstatus: Regen, 5°C, gute Asphalt-Wege mit viel Grip für die Sticks.

Starfield

Es war dunkel und nass. Wir zischten durchs Dunkel wie Captain Kirk mit seinem Raumschiff Enterprise durchs Weltall…

In den ersten anderthalb Stunden unserer heutigen zwei Stunden Power-Nordic-Walking war es noch dunkel und die Stirnlampen ließen die Regentropfen wie ein vorbeifliegendes Sternenfeld aussehen. Ein wirklich verwirrendes Gefühl, denn es gibt kein Entrinnen – da mussten wir durch…

Wir sind es etwas ruhiger angegangen als gestern, waren aber auf der Gesamtstrecke nur 1 Minute langsamer. Bei 16 km ist das nicht viel Unterschied. Allerdings hat uns der Dauerregen und die vollgelaufenen Schuhe den Lauf nicht grade einfacher gemacht :roll:

Warum wir es dennoch immer wieder tun? – Weil wir es tun ;-)


  • Gymnastik, Crunches, Beinheben, Liegestütze, Dehnen
  • Gegenseitiger Termin beim Friseur
  • Duschen
  • Frühstück, VK-Brote, Magerquark, Rübenkraut, Honigkuchen
  • Ich hatte Büroarbeiten zu erledigen und einen Kundentermin
  • Anja hatte im Haushalt die üblichen Dinge zu tun
  • Als Mittagessen gab es heute etwas vom VK-Brot (dem köstlichen mit den vielen ganzen Körnern, welches ich mir gestern kaufte), Harzer und Obst.


    Anja war heute antriebslos. Bei solch nebeligem und fieselnden Wetter kommt sie einfach nicht aus dem Quark Smile

    Ich lebe ja fast immer nach dem Motto „Und jetzt erst recht“ und machte mich also auf zum Laufen… Smile

    Mein Sport am Nachmittag

  • Ich war 1:06 h Laufen 11 km
  • Karte Aus der Haustüre nach Remscheid-Bergisch-Born und wieder zurück im schönen ruhigen 6er-Schnitt

  • Abendbrot
  • Fernsehen & PC
  • Dann geht es morgen in der Früh wieder auf zum PNW – vielleicht sehen wir uns ja an einer unserer Laufstrecken…

    4 Antworten auf „Wie Capitain Kirk durchs Weltall“

    Regen beim Laufen fand ich im Sommer immer toll – mit dem derzeitigen Schmuddelwetter kann man mich jagen.
    Ich wunder mich über mich selbst, wenn ich trotzdem rausgehe.

    So ein Sprühregen ist auch im Winter oftmals ganz erfrischend. Ich finde dann immer die Luft so „rein“.

    Ich glaube die Beine von Lutz laufen einfach von allein los und er kann nichts dagegen machen, deshalb schafft er das :wink: :lol:

    @Hannes
    Das ist eindeutig Gruppenzwang :cool:

    @Torsten
    Morgens ist vor der Arbeit um kurz vor halb 7 und am Nachmittag lauf ich so zwischendurch. Bin ja selbständig und habe mein Büro im Haus eine Treppe rauf :mrgreen:

    Von der Kraft her ist es einfach langes Training und wie Anika schon sagt geht es irgendwie von alleine :smile:

    @Anika
    Stimmt, die Luft ist dann viel sauberer, das empfinden Anja und ich auch so.

    Kommentare sind geschlossen.