Kategorien
Allgemeines Für Sie gelesen

Jogger/Walker vs. Hunde

Smile

T-Online gibt grade noch rechtzeitig in diesem Jahr Tipps dafür wie sich ein Läufer, Jogger oder Walker gegenüber angreifenden Hunden zu verhalten hat.

Ja haben die denn bei T-Online noch nicht bemerkt, dass zur Zeit kaum jemand draußen rumrennt? Die sitzen sich doch, bis auf die hier lesenden Ausnahmen, alle den Arsch platt vor dem Fernseher :lol:

9 Antworten auf „Jogger/Walker vs. Hunde“

Sozusagen mein Thema ;-). Da ich ja fast ausnahmslos mit einem, oft sogar mit 2 sehr großen Hunden, laufe, kann ich den Absatz im Artikel über die Angst natürlich bestätigen. NUR: Das ist die Theorie. Mir ist etwa vollkommen klar, dass sich Läufer/Jogger/Walker etc. – und nicht nur die – fast ausnahmslos vor meinen Pelzigen fürchten und der Punkt ist, dass ich das auch verstehe und entsprechend vorsorge (es ist in der Praxis kaum möglich „nicht“ Angst zu zeigen, die hat man oder man hat sie nicht).
So laufe ich mit meinen beiden nur an der Leine, weil ich beim Laufen einfach nicht so die Übersicht habe, um vor dem Hund zu erkennen, ob jemand in der Ferne auftaucht. Der Große würde problemlos auch ohne Leine Fuß laufen ohne abzuzweigen, aber das halte ich für eine Zumutung für andere. Außerdem kann ich auch aus eigener Erfahrung nur alle Hundehalter dazu anhalten, bei der Erziehung ihrer 4-Beiner sehr sehr großes Augenmerk auf Jogger etc. zu legen. Das haben wir vom allerersten Tag an intensivst getan. Unsere Hunde reagieren, obwohl noch jung bzw. sehr jung, überhaupt nicht, wenn jemand flotter entgegen- oder auch von hinten nachkommt, es ist ihnen vollkommen egal, sie schaun nicht einmal hin. Und witziger Weise haben sie mittlerweile viele viele Jogger und Walker als Freunde, die sich wirklich freuen, wenn sie einander begegnen und die daher auch natürlich keine Angst haben.
herzlichst johannes

Boah Johannes so viel Text und dazu auch welcher mit Inhalt ;-)

Klasse und Danke für diesen aussagekräftigen Kommentar.

Also nur um eventuellen Missverständnissen vorzubeugen… Anja und ich lieben Hunde und das ganze Tierzeug. Wir sind ja auch im Tierschutzverein und so :roll:

Deine Hunde sehen aber wirklich auch lieb aus, muss ich sagen.

Hallo Lutz,
danke für das Kompliment, ich werd rot ;-)
die beiden sind auch wirklich lieb, und das sag ich jetzt nicht nur so wie die meisten das sagen, sondern wir haben schon bei der Auswahl (Züchter usw.) darauf höchstes Augenmerk gelegt, dass sie aus absolut nicht agressiven Linien kommen. Die beiden darf man nicht einmal heftiger an der Leine ziehen, haben sie schon ein Trauma, so sensibel sind sie, daher läuft auch alles in der Erziehung ohne jegliche Gewalt ab. Ich hab deinen Beitrag auch gar nicht als Anti-Hund-Beitrag verstanden (!), sondern es ist ja in der Tat so, dass das ein ganz wichtiges Thema ist, weil es sie eben nun mal gibt und das Leben zwischen Joggern und Hunden könnt halt, wenn beide ihre „Hausaufgaben“ machen oft leichter und komplikationsloser ablaufen ;-)
herzlichst johannes

Hallo Lutz,
entschuldige, ich seh grad, dass mein Kommentar noch freigegeben werden muss und ich habe tagelang bei mir genau mit diesem Problem gekämpft. Erlaube mir daher eine Anmerkung:
Es handelt sich um einen Bug in WP 2.7, der bereits als ticker eingegeben ist und hoffentlich bald bei einem Update berücksichtigt wird. WP 2.7 wertet Smileys als Links sowie die Gravatarbilder offenbar, das bedeutet, du müsstest
a) in deinen Einstellungen Diskussion die Linkanzahl deutlich erhöhen oder
b) die Smiley-Konvertierung wieder deaktivieren.
Das wäre sozusagen der derzeit mögliche workaround für das Problem.
herzlichst johannes

Johannes,

wenn beide ihre “Hausaufgaben” machen oft leichter und komplikationsloser ablaufen

Das sehe ich genau so :!:

Zu WP 2.7:

Danke für die Info, hatte ich schon bemerkt, habe die Linkanzahl erhöht. Ist aber nicht so schlimm, denn jeder Erstkommentar muss bei mir eh moderiert werden.

gar nicht wahr! ich war heute früh 80 Minuten im Wald unterwegs :mrgreen: und mir sind auch etliche andere Jogger begegnet.

Da aber alle Hundebesitzer noch in den Federn lagen, ist mir kein Hund über den Weg gelaufen. Allerdings hatte ich auch schon die ein oder andere nicht so angenehme Begegnung mit unerzogenen Hunden. Natürlich war es immer die böse, böse Joggerin schuld, nicht der kläffende Köter, der vom Besitzer nicht gebändigte werden konnte … Ich liebe Hunde, aber nur erzogene.

Grüße von Andrea

Hi Andrea,

Herzlich willkommen hier bei uns :banana:

Da warst Du aber auch recht früh unterwegs wenn die Hunde noch nicht unterwegs waren.

Wenn Anja und ich morgens laufen sind auch fast nie Hunde zu sehen – aber nachmittags schon mal wenn ich alleine Laufe.

Hallo Andrea,

Allerdings hatte ich auch schon die ein oder andere nicht so angenehme Begegnung mit unerzogenen Hunden.

Das können wir allerdings auch berichten ;-) ! Und nicht nur ich, sogar meine Pelzigen mögen lieber gut erzogene Hunde (das ist kein Witz!)! Aber es gibt sie halt auch, die nicht so gut erzogenen Jogger, die zum Beispiel dann ganz absichtlich so extrem nahe an die Hunde heranlaufen, nur um zu provozieren (Obwohl mehr als genug Platz wäre) … das sind die Momente, in denen ich sehr froh bin, Hunde mit wahrlich stoischem Charakter zu haben ;-)
herzlichst johannes

Hallo Lutz, ja, richtig, recht früh, aber im Hellen! :mrgreen: Den Hunden war es wohl noch zu kalt …

Johannes, sicher, es gibt Jogger, die sind auch unerzogen :lol: bzw. unverbesserlich. Das macht den Ruf der Jogger auch nicht gerade besser …

Kommentare sind geschlossen.