Kategorien
Allgemeines Für Sie gelesen

Is nix mit „Low Carb, Atkins & Co“

Smile

Diäten, die auf Kohlenhydrate verzichten, liegen im Trend. Doch die Schlankheitskuren – bekannt unter Low Carb, Atkins & Co. – haben einen Nachteil: Beim Verzicht auf Zucker und Stärke leiden Gedächtnis und Aufmerksamkeit, wie eine aktuelle Studie der Tufts University in Massachusetts zeigt.

weiter lesen mit klick

15 Antworten auf „Is nix mit „Low Carb, Atkins & Co““

Ne, haste voll recht. Soeine reine Low Carb, Low Fat etc. Diät ist nichts wert und vor allem auch nicht von dauer. Daher habe ich das alles in meine Gesunde Ernährung mit reinkombiniert. Z.B. Kolenhydrate esse ich reduziert. Aber nicht so wenig wie in Low Carb. Und die Kohlenhydrate, die ich esse, hole ich mir hauptsächlich aus Obst, Gemüse und Vollkornprodukten. Sonntags esse ich auch mal mehr Kohlenhydrate, da wir da meistens was Geflügelfleischiges essen und da dann auch Kartoffeln oder Nudeln zukommen. Wenn ich wieder Sport machen darf & kann, fahre ich die Kohlenhydrate weiter hoch, will ja nicht meine Muskeln verbrennen. Mit Fett schauts ähnlich aus, aber um alles zu erklären, würds hier den Ramen sprengen. Wollt nur mal nen kleinen Einblick geben. Hab mich auch mal bei dieser Ernährung mal 2 Wochen von ner Ökotrophologin bilanzieren und auswerten lassen. Und da war, bis auf Vitamin D (weil ich zu wenig draussen war, alles voll im Soll.

Jawoll

Was ich aber noch ergänzend zum Thema hinzufügen möchte … wie imens wichtig die Zufuhr von Flüssigkeit ist. Und zwar nicht irgendwelche irgendwann. Denn nicht alles was man trinken kann, ist Flüssigkeit. Z.B. zählt Milch nicht, genauso wie koffeinhaltige Getränke (bei Tee`s aufpassen).

Optimal sind Wasser und Kräuter/Früchtetees. Diese sollten regelmäßig über den Tag verteilt eingenommen werden.

Zu wenig Flüssigkeit ==> der Stoffwechsel fährt runter ==> weniger Fett wird verbrannt ==> die abnahme wird weniger oder stagniert ganz.

Trinken kann man lernen …. denn ein Ofen braucht nunmal Holz um zu brennen :smile:

Hi Rio,

so ist´s recht. Die Mischung macht´s. Bei mehr Bewegung/Sport müssen noch mehr KH´s her aber wie Du schon schreibst ganz ohne geht auch nicht auf Dauer.

Viel Erfolg weiterhin. Das wird schon…

Hallo,
zuerst vielen Dank für das Willkommen :-)!
Gefällt mir sehr gut was und wie ihr das alles macht. Motiviert mich sehr stark, wieder mehr zu tun, bräuchten nicht nur meine Pelzigen, sondern ich selbst dringend.
Habe mich selbst auch lange und intensiv mit diesem Thema auseinandergesetzt, Ergebnisse summa summarum deckungsgleich mit Rios Kommentar oben. Nur mit der Flüssigkeit haperts bei mir extrem, ich muss mich meist zwingen zu trinken, da hab ich große Defizite, das muss ich wirklich trainieren.
Was Tee und insbes. Kaffe als Flüssigkeit betrifft, meine ich, dass es neuere Forschungen gibt, die zum Ergebnis kommen, dass sie nicht gar nicht, sondern für den Flüssigkeitshaushalt nur halb zählen, also halber Liter Kaffe wär Viertel Liter Flüssigkeit … (finde jetzt beim besten Willen nicht die Quellen)
Ich bin nicht sicher, weil ich eigentlich immer davon ausging, dass diese Getränke dehydrierend sind.
herzlichst Johannes

Ja trinken ist mit das Wichtigste und wenn gut verbrannt werden soll, dann geht es nicht ohne reichlich Wasser/Tee/Kaffee

@Spielkind…das kann man aber trotzdem verallgemeinern. Ich nehme noch Zucker und so zu mir und habe trotzdem manchmal Aussetzer ;-)

@Stadtelch

Elche haben einen ganz anderen Stoffwechsel und dürfen auch sowas essen :lol: und von einem *aussetzungsfreien* Elch hab ich auch noch nie gehört.

@Rio

Kein Problem

Auch ich sage danke für die beiden Links, die ich auch nicht kannte. Die Ergebnisse der Forschungen beruhigen mich „etwas zu viel Kaffeetrinker“ doch ein wenig, wenngleich ich mich schon bemühe, die nicht koffeinhaltigen Getränkemengen deutlich zu erhöhen ;-)
herzlichst johannes

Kommentare sind geschlossen.