Kategorien
Allgemeines

Anja wills aber wissen

Smile

Sport am Morgen

Wetterstatus: Trocken, leicht nebelig, 2°C, sehr gute Wege mit viel Grip für die Sticks.

Gestern hat Anja alles versucht den Schmerz in ihrem Fußballen in den Griff zu bekommen um auch heute auf den anderthalb Stunden Power-Nordic-Walking laufen zu können. Jetzt mag ja jeder denken was er will, aber wir können wirklich dankbar dafür sein, dass wir uns soviel bewegen dürfen und auch können.

Damit nicht genug, Anja wollte es heute morgen wissen und mit ausreichend Doping gestern Abend in Form von ´ner halben Dose Schokoladenpudding, Aspirin und vielen Versuchen mit verschiedenen Einlagen in den Schuhen hat es heute schmerzfrei funktioniert :-)

Wir haben schon schnell angefangen und konnten das Tempo auch bis zum Ende durchhalten. Alle Achtung was alles geht, wenn der Kopf das nur will :idea:

Und wieder war es ein schöner Lauf denn wir haben es wieder getan…


  • Gymnastik, Crunches, Liegestütze, Dehnen
  • Duschen
  • Frühstück, 3 x Roggen-VK-Brot, Magerquark, Rübenkraut
  • Lutz hatte Büroarbeit und einen Kundentermin
  • Anja ist zu Aldi gefahren, Gemüseeinkauf

  • Als Mittagessen gab es heute für Lutz gemischten Salat mit Putenbrust-Filet-Streifen und Kartoffeln, und Anja Roggen-VK-Brot mit Schmelzkäse und einige Kartoffeln.


    Jetzt noch was wegarbeiten am PC und im Haushalt um dann wieder auf die Strecke zu gehen ;-)

    Unser Sport am Nachmittag

  • Lutz war 1:33 h stramm Nordic-Walken
  • Die große Haus-Strecke über „Bähringhausen“, Ellinghausen, „Klein-Bruch“, „Hilgen“ und über die B51 und „Bähringhausen“ zurück.

  • Anja war 1:03 h Nordic-Walken
  • Anja hat sich noch ein Druckstellenschutzkissen für den Fußballen besorgt und probiert es auf der kleinen Haus-Strecke nach Ellinghausen aus.

    Auf der anspruchsvolleren Morgenrunde will sie dieses Schutzkissen allerdings vorerst nicht benutzen.


  • Abendbrot
  • Fernsehen & PC
  • Dann geht es morgen in der Früh wieder auf zum PNW – vielleicht sehen wir uns ja an der Remscheider Talsperre…

    Kategorien
    Allgemeines Für Sie gelesen

    Gelesen: EKG ist jetzt auch scheiße oder wie jetzt?

    Da dachte ich immer es reicht aus die Stöpsel auf meinen Oberkörper kleben zu lassen um mir danach die Haare von der Brust reißen zu lassen und schon könnte ich sicher sein nicht an einem Herzinfarkt zu krepieren :roll:

    Nee – im Ernst so einfach ist es doch wirklich nicht, im Menschlichen Organismus gibt es so viele Wenns und Abers und so weiter. Wie soll sowas mit einer kurzen Ableitung so präzise gemacht werden? Überhaupt nicht und daher ist das ausführliche Gespräch mit dem Doc total wichtig.

    Zum Artikel klick

    Was ist ein EKG erfahrt Ihr hier.

    Kategorien
    Allgemeines Für Sie gelesen

    Test: Welcher Ernährungstyp sind Sie?

    Hier geht es zum Test

    Und jetzt kommt mein Ergebnis (Lutz):

    Der Disziplinierte Typ

    Als Asket unter den Nahrungssuchenden sind Disziplin, Kontrolle und Zielstrebigkeit alles für Sie. Im Job, im Sport und selbstverständlich auch, wenn es um das Essen geht. Über die Stränge schlagen ist verboten. Fast Food und Schoko-Riegel sind des Teufels Werk. Sie wollen gesund leben und das mit aller Konsequenz. Sie stellen hohe Anforderungen an sich und versuchen Ihrem Ideal gerecht zu werden.

    Kollegen und Freunde bewundern und belächeln dieses Verhalten. Der Grund: Obwohl Sie die Schwächen anderer tolerieren, lassen Sie einer Person gar nichts durchgehen und die sind Sie selbst. Und wer will schon die ganze Zeit neben Frau oder Herr 100 Prozent stehen.

    Dabei ist es lobenswert, regelmäßig Sport zu treiben, den Tisch mit frischen und natürlichen Sachen zu decken und nur vitaminreich, aber fett- und kalorienarm zu essen – wer aber zu streng gegen sich selbst ist, verliert schnell die Lebensfreude. Der Genuss bleibt auf diese Weise nur zu leicht auf der Strecke. Genuss und gesunde Ernährung sind zudem keine Gegensätze. Denn es gibt eigentlich keine „verbotenen“ Lebensmittel, nur die Masse macht’s. Fette zum Beispiel sind nicht von vornherein schlecht. Der Körper braucht sogar essentielle Fettsäuren.

    Ziehen Sie also keine roten Linien durch den Supermarkt. Geben Sie Ihren Wünschen und Bedürfnissen auch einmal nach. Schauen Sie ausnahmsweise nicht auf irgendwelche Pläne oder Tabellen, sondern probieren Sie Neues aus: Treffen Sie sich mit Freunden und lassen Sie sich von deren kulinarischen Gewohnheiten inspirieren.

    Gönnen Sie sich und Ihrem Körper von Zeit zu Zeit eine Verschnaufpause und vergessen Sie nicht vor lauter Selbstdisziplin, dass es eben manchmal auch einfach nur darum geht, sich besser zu fühlen.